gebeshuber

Helmut Gebeshuber (*11.10.1962)

Arbeiten als freischaffender Schauspieler seit 1988 unter anderem am Ringtheater Zürich, Jura Soyfer Theater, Theater Transit, Serapionstheater, Landestheater Linz, Echoraum Wien, Theater Gruppe 80, Drama Wien, Theater der Showinisten; Wiener Festwochen Regie: Patrice Chereau; Musiktheater ZOON, Bühne 04, Gruppe Ortszeit, Theater Ecce.....

Schauspieltrainer seit 1995 in Österreich und der Türkei, diverse schauspielpädagogische Arbeiten u.a. mit jugendlichen Strafgefangenen, behinderten Menschen sowie schwererziehbaren Kindern.

Seit 2006 lizensierter Feldenkrais Practitioner

Eigenproduktionen sowie Regiearbeiten seit 1995
unter anderem

Robinson of Anatolia (Schauspielakademie Ankara)
Exit 16/Bauernsterben (Festival der Regionen, Tunnel unter der A9 Phyrnautobahn)
Der Blick der alten Brücke (Assos-Festival in der Türkei)
1998 Im Bauch der großen Grenze (Kupf-Innovationstopf Grenzübergang Wullowitz), dafür Interkulturpreis OÖ (Anerkennungspreis)
1999 Weitere Grenzfälle (Drasenhofen und Bratislava)
1999 Geschichte einer Tigerin von Dario Fo (Chinarestaurant "Goldener Drache" in Wien)
Windows (Schaufensterperformance für das Festival "Junge Kunst" in Ankara, Türkei)
2000 Weitere Grenzfälle (im Rahmen des Festivals "Grenze im Fluss", Grenzübergang Bad Radkersburg)
2002 Lieber ein Saxophon von Ernst Jandl (Eine szenische Kollage, Uraufführung in türkischer Sprache in Ankara | Istanbul | Wien)
2004 Holzers Peepshow von Marcus Köbeli (Burgtheater Gmünd)
2005 Bruchstücke. Paarweise von Linde Prelog (Eine Inszenierung für die Gruppe Spielzeit)
2006 !HU-HA! Verlassen Sie Europa solange es noch geht. (freistiltheater, Aufführung in einer mongolischen Jurte)
2007 Elling Inszenierung für die Bühne 04 in Linz
2011 Besuchszeit von Felix Mitterer. Inszenierung für Bühne Grünau
2013 Endspiel von Samuel Beckett. Inszenierung für die Bühne Grünau

schuster

Helmut Schuster (*13.04.1965)

Schauspieler (Par. Prüfung ‘87), Improvisateur, Impro-Lehrer, Feldenkrais-Practitioner, Resonanz-Coach

Ausbildung:
Philippe Gaulier/Paris (Le jeu, Masque Neutre, Mis en Scene, Bouffon, Clown)
Monika Pagneux/Paris (Körperschulung u. a. Feldenkrais)
Adelheid Pillmann (Stimme), Walter Lott, Mechtild Hauptmann, Juri M. Krasovsky
Justus Neumann, Kathy Tanner, Verena Vondrak-Zorell (Clown), Andrew Morrish, Johnny Melville,..

Engagements (Auswahl):
St. Pölten, Volkstheater, Drachengasse, Dian-Film, Festival d. Regionen OÖ, Dietheater Künstlerhaus/Konzerthaus, Haga Susa, Wald4tler Hoftheater, Theater zum Fürchten (Scala, Stadttheater Mödling, Burg Liechtenstein), Theater d. Augenblicks, Sommerspiele Laxenburg, freistiltheater, urtheater, KULISSE-Ensemble , Business-Theater, Sana Straßentheater, TAG (Theater an der Gumpendorfer Straße), Burg Forchtenstein Sommerspiele

sonstige Eckdaten:
1999 Mitbegründer des Vereins urtheater. (Improvisation und Theater)
2002 Mit dem urtheater Österreichischer Meister im Theatersport (Posthof Linz)
2005 Beginn der Tätigkeit als Clini-Clown
2006 Zulassung als Feldenkrais®-Practitioner, Veranstaltung von Workshops "Bewußtheit durch Bewegung" und z.B. "Feldenkrais-Neutrale Maske"-Kombikurse
2010 Gründung des Vereins improvista social club (Verein zur Vernetzung von Improvisationskunst mit sozialem Engagement, 2011 und 2012 Vizemeister Theatersport mit dem improvista social club)
www.improvista.at
2013 Resonanz-Coach/Master Ausbildung Abschluß (Institut Kutschera)

Sonstiges:
Obmann freistiltheater
2000-2005 Trainingsleiter des urtheater
Autor und Regisseur bei div. Events (Co-Autor und Spieler bei !HU-HA!)
seit 1999 Schauspiel- und Improtrainings für div. Schulen, Impro-Gruppen, Firmen
Mitwirkung bei div. Impro-Festivals (moment/wien, improfest.münster, matches/münchen), seit 2010 Künstlerische Leitung improvista social club

Sprachen: Deutsch, Englisch, Französisch